Welchen Einfluss hat ein Steinbruch auf die Strukturvielfalt einer Landschaft? Um diese Frage zu beantworten, wird am Beispiel des Steinbruchs Burglengenfeld eine historische Analyse der Landschaft mittels Karten und Luftbildern durchgeführt. Dies bietet die Möglichkeit, bisherige Naturschutzbemühungen und die generelle Entwicklung des Steinbruchs in einen zeitlichen sowie ökologischen Kontext zu setzen und statistisch sowie visuell auszuwerten. Anschließend werden Leitarten gewählt, die als Ausgangspunkt für weitere Renaturierungsplanungen und Umweltbildungsmaßnahmen dienen. Hierbei sollen ein Internetauftritt sowie illustrierte Tafeln interessierte BürgerInnen zu einer Zeitreise einladen, die einerseits die Geschichte des Steinbruchs vermittelt und andererseits aus der Perspektive ihrer BewohnerInnen (Leitarten) berichtet. Die verwendete Methodik wird in einem methodischen Handlungsleitfaden so standardisiert und allgemeinverständlich verpackt, dass sie ebenfalls auf andere Abbaustätten angewandt werden kann.

Start in die zweite Phase

Den ökologischen Wert einer Abbaustätte zu berechnen, ist nur der erste Schritt. In einem weiteren müssen geeignete Maßnahmen zur Förderung der Biodiversität geplant und umgesetzt werden.

Read more
12Jul

Steinbruch = ökologisch wertvoll?

Wir präsentieren die Ergebnisse zur ökologischen Wertigkeit: Wie hat sich die ökologische Wertigkeit des Steinbruchs durch die Veränderung der Habitatzusammensetzung über die Zeit hinweg entwickelt?

Read more
05Jul

Steinbruch = Diversität?

Wir präsentieren die Auswertung der Habitatdiversität: Wie hat sich die Habitatdiversität des Steinbruchs durch die Veränderung der Habitatzusammensetzung über die Zeit hinweg entwickelt?

Read more
05Jul

Steinbruch = Habitat-Mosaik?

Wir präsentieren die Ergebnisse der 1. Hypothese: Welche Habitate entstehen durch die Abbautätigkeit? Wie wandeln sich die Flächenanteile der Habitate?

Read more
05Jul

Burglengenfeld aus der Vogelperspektive

Aus der Luft können wir die Habitatveränderungen optimal beobachten.

Read more
29Jun

Der Brunnberg im Wandel der Zeiten

Eine Zeitreise durch die topographischen Karten zeigt euch die Veränderungen des Brunnbergs der letzten Jahrzehnte (qualitative Analyse).

Read more
29Jun

Ganz schön divers?

Was genau ist die "Habitatdiversität" und wie lässt sie sich zum Testen der 3. Hypothese berechnen?

Read more
07Jun

Auf den Spuren der Habitatwertigkeit

Was genau ist eine "Habitatwertigkeit" und wie genau wird diese zum Testen der 2. Hypothese gemessen?

Read more
01Jun

Hohe Erwartungen

Wir stellen Hypothesen auf, um die Forschungsfrage aus dem vorherigen Blogpost zu beantworten.

Read more
24May

Biodiversitätsboost?

Welchen Einfluss hat ein Steinbruch auf die Biodiversität einer Landschaft über die gesamte Nutzungszeit hinweg?

Read more
24May

Digitales Heimwerken

Noch genauer als topografische Karten sind Luftbilder. Diese wollen wir in dem Programm ArcGIS digitalisieren, um anschließend den Steinbruch anhand seiner Habitatstrukturen bewerten zu können.

Read more
12May

Der Blick in die Vergangenheit

Anhand historischer Karten wollen wir Entstehung und Entwicklung der Habitatstrukturen des Steinbruchs nachvollziehen.

Read more
03May

Ausgeräumte Marslandschaft ?

Als Auftakt besichtigen wir den Steinbruch Burglengenfeld und entdecken - entgegen unserer Erwartungen - eine abwechslungsreiche Landschaft.

Read more
27Apr