In dem Video ist die bereits erwähnte Schornsteinwespe Odynerus spinipes beim Bau der typischen „Wasserhahnform“ an ihrem Nest zu sehen. Hierzu feuchtet sie das Material mit heran transportiertem Wasser an, wie in dem Video an der dunklen Färbung zu erkennen ist. Ihr Nest baut sie an geschützten und sonnigen Lehm- und Lösswänden. Leider nehmen solche Nistmöglichkeiten ab, weswegen sie selten geworden ist und inzwischen als gefährdet gilt. Nach bisherigem Kenntnisstand dient der auffällige Henkel lediglich als Zwischenlager für Baumaterial, mit welchem sie ihr Nest wieder verschließt.